Aktuelles

Habilitationsschrift von Dr. Thomas Urban

 

Thomas Urban, wissenschaftlicher Assistent an der Professur für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte in Leipzig, hat im April 2021 eine Habilitationsschrift eingereicht, die sich mit der Resilienz von deutschen Familienunternehmen im 20. Jahrhundert auseinandersetzt. Der Titel lautet "Zwischen seismografischem Spürsinn und Sinnverlust. Unternehmerfamilien im krisenreichen 20. Jahrhundert". Wir gratulieren zum Abschluss dieses Projekts und halten Sie über die Veröffentlichung auf dem Laufenden.   

Zweites Resilience Training Seminar

 

Am 30. und 31. Januar 2020 wird im Universitätsarchiv Leipzig das zweite Resilience Training Seminar (ReTS) des am dortigen Lehrstuhl für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte beheimateten Leipzig Resilience Hub (LRH) stattfinden. Die Teilnehmenden erwarten sowohl Berichte aus aktuellen Forschungsprojekten als auch Vorstellungen und Diskussionen über künftige Projektideen aus dem Bereich der wirtschaftshistorischen Resilienzforschung. 

Zweite Mitgliederversammlung des Leipzig Resilience Hub

 

Am 24. und 25. Oktober 2019 fand im Universitätsarchiv Leipzig die Mitgliederversammlung des LRH statt. Zu diesem Anlass wurden aktuelle Forschungsprojekte, die sich vorwiegend mit unternehmerischer Resilienz im spätmittelalterlichen und frühneuzeitlichen Europa befassen, vorgestellt und künftige Projektideen diskutiert. Allen Vortragenden und Teilnehmenden sei an dieser Stelle herzlich gedankt!

 

Resilience Training Seminar

 

Am 26. und 27. Juni 2019 fand das erste Resilience Training Seminar (ReTS) des Leipzig Resilience Hub statt.

 

Neben anregenden Vorträgen wurde hierbei die Theorie des Resilienzkonzeptes aus wirtschafthistorischer Perspektive anhand verschiedener Fallbeispiele diskutiert.
Wir bedanken uns bei allen Vortragenden und interessierten Gästen!

 

 

Hier ist das Programm weiterhin einsehbar!

 

Organisation: Prof. Dr. Markus A. Denzel und PD Dr. Mechthild Isenmann